Verantwortung

 

NACHHALTIG | FAIR | NICE

Wir sind davon überzeugt, dass Fairness in allen Lebensbereichen etwas elementares sein sollte:

Fair gegenüber der Natur, die uns etwas schenkt.

Fair gegenüber den Menschen, die etwas für uns produzieren.

Fair gegenüber der Umwelt, in der wir leben.

Deshalb sind unsere nachhaltigen Textilien mindestens FairWear zertifiziert, ein Großteil davon sogar nach GOTS. Wir haben hohe Anforderungen an unsere Produktionskette. Somit arbeiten wir mit nachhaltigen Druckfarben und Materialien, welche wir mit hoher Sorgfalt und unter ökologischen Gesichtspunkten auswählen. Unsere Partner, welche zu den innovativsten in der Branche gehören, wählen wir außerdem sehr bewusst aus. Wir freuen uns darauf, deinen Anforderungen innerhalb eines umweltfreundlichen Rahmens gerecht zu werden und ermutigen auch andere dazu umweltbewusst, nachhaltig und ethisch zu handeln.

Unsere Siebdrucktechniken sind fast alle GOTS zertifiziert. Deshalb können wir euch komplett zertifizierte und ausgezeichnete Shirts herstellen. Wenn ihr Textilien mit dem GOTS-Label anbieten und bewerben wollt, müssen ein paar Dinge beachtet werden. Dazu mehr in einem Telefonat oder Gespräch bei uns in der Druckerei. Sprich uns gerne an!

Was es mit dem FairWear Siegel und dem GOTS Zertifikat auf sich hat, erfährst du hier.

Uns ist vor allem wichtig, dass die von uns produzierten Drucke qualitativ hochwertig und somit sehr langlebig sind. Also bist du happy weil du lange etwas davon hast, wir sind happy weil wir unserer Passion folgen können und die Umwelt freut sich auch.

fairwear_siegel_37.2mm.png

​Die FairWear Foundation, deckt folgende Belange ab:

  • Keine Zwangsarbeit

  • keine Diskriminierung am Arbeitsplatz

  • keine Kinderarbeit

  • Versammlungsfreiheit

  • Recht auf Tarifverhandlungen

  • Zahlung eines existenzsichernden Gehaltes

  • vernünftige und geregelte Arbeitszeiten

  • sichere Arbeitsbedingungen

  • rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag

GOTS_Siegel_37.2mm.png

Der Global Organic Textile Standard ist ein international führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Dabei werden die umwelttechnischen Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette, sowie die dazugehörigen Sozialkriterien definiert.

Schwerpunkte des GOTS

  • Ermittlung und Rückverfolgbarkeit des Bio- Materials im Produkt

  • Definieren von zugelassenen und ausgeschlossenen chemischen Zusätzen

  • Kriterien zum Umweltmanagement

  • Anforderungen an die soziale Verantwortung im Unternehmen nach den Kriterien der ILO

Nur Textilprodukte, die mindestens aus 70% biologisch erzeugten Naturfasern bestehen, können gemäß GOTS zertifiziert werden. Alle eingesetzten chemischen Zusätze, wie z. B. Farbstoffe und Hilfsmittel, müssen bestimmte umweltrelevante und toxikologische Kriterien erfüllen.

OCS_siegel_37.2mm.png

Im Gegensatz zum GOTS enthält der OCS keine Anforderungen zu den verwendeten chemischen Zusatzstoffen und schließt keine Richtlinien zu Umweltmanagement und sozialer Verantwortung im Unternehmen mit ein. Je nach prozentualem Anteil des Bio-Materials in den zertifizierten Waren wird das Logo des OCS blended (min. 5% Bio- Material) oder das OCS 100 Logo (min. 95% Bio-Material bis 100% Bio- Material) verwendet.
Eigentümerin des Standards ist heute die Organisation Textile Exchange, welche unter Anderem auch die Textil- und Recycling Programme OCS, GRS und CCS besitzt und weiterentwickelt.

Schwerpunkte des OCS

  • Ermittlung und Rückverfolgbarkeit des Bio-Materials im Produkt

  • Nutzen der von dritter Stelle verifizierten B2B Lieferkette

  • Transparente, beständige und umfassende unabhängige Bewertung und Verifizierung des Bio-Faser-Anteils

​Versendet wird bei uns mit klimaneutralem Versand GOGREEN. Außerdem versuchen wir komplett auf Kunststoff zu verzichten. (Nur noch im Klebeband, aber da sind wir dran). Wir achten darauf unsere Versandkartons und jegliches Verpackungsmaterial wiederzuverwenden.

Unser Geschäftskonto haben wir bei der Ethikbank, diese folgt klaren ethischen und ökologischen Kriterien.